Boy George 1995-1998
 
 
1995 verschickte Virgin Records eine Promotion CD an verschiedene Radiostationen ohne den Künstler bekanntzugeben....
Auf dieser CD war eine Coverversion des Iggi Pop/David Bowie Klassikers „Funtime“, und andere Glamrock Tracks....
Nach kurzer Zeit wurde der Künstler bekanntgegeben. Es war natürlich Boy George. Überrascht über den neuen Sound bekam Funtime eine gute Rotation im Radio.
Das dazugehörige Album Cheapness and Beauty bekam eine Überraschend gute Kritik, doch wieder einmal überraschte George mit seinem neuen Sound so sehr, dass die Kritiker überfordert waren und das Album einen traurigen Tod starb....
 
 
 
 
Laut George ist das Album so etwas wie der Soundtrack zu seiner Autobiographie „Take it like a Man“....

Die weiteren  Single releases waren „Il Adore“ und „Same thing in reverse“, welches ein echt guter Song für die Gleichheit Homosexueller ist, somit auch sehr beliebt bei seinen Auftritten bei verschiedenen Gayprides....
 
Nachdem „Satans Butterfly Ball“ nur noch auf Vinyl auf den Markt kam, war auch dieses musikalisch überraschende Kapitel von George beendet.
Mit C&B endete auch die nicht gerade gute Kooperation mit Virgin Records.
 
 
Kurz danach begann Georges Karriere als Dj richtig zu starten. Er legte auf der ganzen Welt auf und wurde von Ministry of Sounds verpflichtet mehrere Compilations zusammenzustellen. Direkt das erste Album wurde ein renner und bekam Gold.......
 
Parallel dazu veröffentlichte George bei Epic zwei Dance Singles. „Love is Leaving“ und „When will you Learn“. WWYL wurde ein riesiger Hit in Italien, und auch Amerika entdeckte George wieder und „When will...“ wurde für einen Grammy als beste Dance Single nominiert.
 
Ausserdem brachte George bei trustthedj.com die erste Compilation „Essential Mix“ raus....
 
Im Jahr 1998 tat George dann etwas was keiner mehr erwartet hatte..........